Straßenverzeichnis Oberwart

Die Oberwarter Straßennamen dienen nicht nur der Orientierung im Straßennetz, sie erzählen auch Geschichten und beschreiben so den Charakter der Stadt. Sie erinnern an wichtige Ereignisse und ehren bedeutende Persönlichkeiten.

Ahorngasse:: Die Ahorne (Acer) bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Rosskastaniengewächse (Hippocastanoideae) innerhalb der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae).
Akaziengasse: Die Akazien (Acacieae) sind eine Tribus in der Unterfamilie Mimosengewächse (Mimosoideae) innerhalb der Pflanzenfamilie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae). Die etwa 1400 Arten sind von den Subtropen bis Tropen der Neuen und Alten Welt weitverbreitet, etwa 950 davon kommen in Australien vor.
Alfred Pahrgasse: nach dem gleichnamigen Vater von Prof. Alfred Pahr (bgld. Wissenschafter, Geologe und Lehrer, 1924-2005) benannt, geb. 1894 in Deutsch Jahrndorf, gest. 1946 in Oberwart.
Alte Straße:
Am Anger:
Am Flugfeld:
Am Hetscherlberg:
Am Irtas:
Am Kirschberg:
Am Telek:
Am Vörösdomb: Der Name kommt aus dem Ungarischen und heißt übersetzt so viel wie "roter Hügel".
Ambrosigasse:
Amselgasse: Die Amsel (Turdus merula) oder Schwarzdrossel ist eine Vogelart aus der Familie der Drosseln (Turdidae). In Europa ist die Amsel der am weitesten verbreitete Vertreter dieser Familie und zugleich einer der bekanntesten Vögel überhaupt.
Andreas Hofergasse: benannt nach dem Tiroler Freiheitskämpfer Andreas Hofer (1767-1810). Als Anführer der Tiroler Aufstandsbewegung von 1809 gilt er als Freiheitskämpfer gegen die bayerische und französische Besetzung seiner Heimat.
Anzengrubergasse: benannt nach dem österreichischen Schriftsteller Ludwig Anzengruber (1839-1889)
Apfelgasse: Die Äpfel (Malus) bilden eine Pflanzengattung der Kernobstgewächse (Pyrinae) aus der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Die Gattung umfasst etwa 42 bis 55 Arten.
Auf Der Schanz:
Augartengasse:
Augasse:
Badgasse:
Bahnhofstraße: benannt nach dem in unmittelbarer Nähe befindlichen Bahnhof Oberwart.
Beethovengasse: benannt nach Ludwig van Beethoven (1770–1827); Beethoven war ein deutscher Komponist und Pianist. Er führte die Wiener Klassik zu ihrer höchsten Entwicklung und bereitete der Musik der Romantik den Weg.
Beim Wasserwerk: benannt nach dem Wasserwerk Oberwart. Die Aufbereitungsanlage des WVSB wurde 1996 gebaut und 2002 fertiggestellt.
Berggasse:
Berglände: (Befindet sich in St. Martin in der Wart)
Billrothgasse: Nach dem deutschen Mediziner Theodor Billroth (1829-1894), einem der bedeutendsten Chirurgen des 19. Jahrhunderts.
Birkengasse: Die Birken (Betula) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Birkengewächse (Betulaceae).
Birnengasse: Die Birnen (Pyrus) bilden eine Pflanzengattung, die zu den Kernobstgewächsen (Pyrinae) in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae) gehört.
Brahmsgasse: Nach Komponisten Johannes Brahms (1833-1897).
Brucknergasse: Joseph Anton Bruckner (* 4. September 1824 in Ansfelden, Oberösterreich; † 11. Oktober 1896 in Wien) war ein österreichischer Komponist der Romantik sowie Organist und Musikpädagoge.
Brunnriedweg: in St. Martin
Buchengasse: Die Rotbuche (Fagus sylvatica) ist ein in weiten Teilen Europas heimischer Laubbaum aus der Gattung der Buchen (Fagus). In der Umgangssprache wird sie gewöhnlich als Buche bezeichnet. Die botanische Schreibweise Rot-Buche betont die Zugehörigkeit zur Gattung der Buchen.
Bundesstraße:
Dieselgasse:
Dornburggasse:
Dr. Emmerich Gyenge-Platz: Nach Emmerich Gyenge (1956-1996), Ehrenbürger und Landessuperintendent der Evangelischen Kirche H.B. Österreich. Am heutigen Dr. Emmerich Gyenge-Platz wurde das Bezirksstiftungskrankenhaus Oberwart am 11. Oktober 1911 mit 45 Betten eröffnet.
Eichendorffgasse: Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff (* 10. März 1788 auf Schloss Lubowitz bei Ratibor, Oberschlesien; † 26. November 1857 in Neisse, Oberschlesien) war ein bedeutender Lyriker und Schriftsteller der deutschen Romantik.
Eichengasse: Die Eichen (Quercus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).
Einsteingasse: Albert Einstein (* 14. März 1879 in Ulm, Württemberg, Deutsches Reich; † 18. April 1955 in Princeton, New Jersey, Vereinigte Staaten) war ein deutscher Physiker mit Schweizer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft.
Eisenstädterstraße: Auch bekannt unter dem Namen Burgenland Straße B50, zieht sich diese Straße über eine Länge von 167 km durch das Bundesland.
Eschengasse: Die Eschen (Fraxinus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae).
Europastraße: Straße beim eo-Einkaufszentrum Oberwart.
Evangelische Kirchengasse: Benannt nach der Evang. Pfarrkirche A.B., Evangelische Kirchengasse 1-5, 7400 Oberwart.
Falkengasse: Die Falken (Falco), auch Echte Falken, sind eine Gattung aus der Familie der Falkenartigen (Falconidae) mit meist langem Schwanz und spitzen Flügeln.
Fasangasse: Der Fasan (Phasianus colchicus; Plural Fasane oder Fasanen) ist eine Vogelart aus der Ordnung der Hühnervögel. Wie bei anderen Fasanenartigen fällt der Hahn durch sein farbenprächtiges Gefieder und seine deutlich längeren Schwanzfedern auf.
Ferdinand Hatvagnerstraße: Nach Ferdinand Hatvagner, einem ehemaligen Bürgermeister von Oberwart (30.12.1961 – 24.11.1977, ÖVP).
Feuerdorngasse: Die Feuerdorne sind eine Gattung immergrüner Sträucher aus der Familie der Rosengewächse.
Feuerwehrstraße: Hier befindet sich die Stadtfeuerwehr Oberwart.
Fichtengasse: Die Fichten (Picea) bilden die einzige Gattung der Unterfamilie Piceoideae innerhalb der Pflanzenfamilie der Kieferngewächse (Pinaceae). Die einzige in Mitteleuropa heimische Art ist die Gemeine Fichte (Picea abies), die wegen ihrer schuppigen, rotbraunen Rinde fälschlich auch als „Rottanne“ bezeichnet wird.
Fliedergasse: Flieder (Syringa) ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Sie umfasst etwa 20 bis 25 Arten. Sie sind hauptsächlich in Asien sowie in Südosteuropa verbreitet.
Föhrengasse: Die Kiefern, Föhren oder Forlen (Pinus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae) innerhalb der Nadelholzgewächse (Pinophyta).
Franz Korbadits-Straße: Benannt nach Franz Korbadits. (Befindet sich in St. Martin in der Wart)
Friedhofgasse:
Ganghofergasse: Ludwig Albert Ganghofer (* 7. Juli 1855 in Kaufbeuren; † 24. Juli 1920 in Tegernsee) war ein bayerischer Schriftsteller, der durch seine Heimatromane bekannt geworden ist.
Gartengasse:
Gartenweg: (Befindet sich in St. Martin in der Wart)
Getreidegasse: Als Getreide (mhd. getregede, eigentlich „das [von der Erde] Getragene“) oder Korn werden einerseits die meist einjährigen Pflanzen der Familie der Süßgräser bezeichnet, die wegen ihrer Körnerfrüchte (Karyopsen) kultiviert werden, andererseits die geernteten Körnerfrüchte. Die Früchte dienen als Grundnahrungsmittel zur menschlichen Ernährung oder als Viehfutter.
Ghegastraße: Nach Carl Ritter von Ghega (1802-1860), einem österreichischen Ingenieur, der Erbauer eines Teils der Semmeringbahn ist.
Graf Erdödystraße: Die Familie Erdody ist ein ungarisches Magnatengeschlecht, das 1496 die Besitzungen Eberau und Rotenturm im Burgenland erwarb. Auch während der Reformationszeit blieben sie katholisch. Die Angehörigen der Familie Erdody waren stets loyale Anhänger der Habsburger und stellten mehrmals den Ban von Kroatien. Schloss Varaždin war vom Ende des 16. Jahrhunderts bis 1925 im Besitz der Familie Erdody.
Grazerstraße: Straße Richtung Graz
Grillparzergasse: Nach Franz Grillparzer (1791-1872), einem österreichischen Schriftsteller.
Gustav Brunnerstraße: Benannt nach Bürgermeister Gustav Brunner (07.12.1954 – 29.12.1961, ÖVP).
Habichtgasse: Der Habicht (Accipiter gentilis) ist ein Greifvogel, der zur Familie der Habichtartigen (Accipitridae) gehört. Das Verbreitungsgebiet der Art umfasst die arktischen bis subtropischen Zonen der Holarktis. Habichte ernähren sich überwiegend von kleinen bis mittelgroßen Vögeln und Säugetieren bis zu einem Gewicht von etwa 1,0 kg.
Hammerwerkgasse: Im Bereich Steinamangererstraße 66 befand sich ein Hammerwerk, in dem - angetrieben durch die Wasserkraft der Pinka - Schaufeln und andere Werkzeuge hergestellt wurden.
Hauptplatz: Hier befinden sich unter anderem das Bezirksgericht und die Bezirkshauptmannschaft.
Hegelgasse: Georg Wilhelm Friedrich Hegel (* 27. August 1770 in Stuttgart; † 14. November 1831 in Berlin) war ein deutscher Philosoph, der als wichtigster Vertreter des deutschen Idealismus gilt.
Heidegasse:
Holundergasse: Die Holunder (Sambucus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Moschuskrautgewächse (Adoxaceae). Die Gattung enthält weltweit etwas mehr als zwanzig Arten, von denen drei in Mitteleuropa heimisch sind.
Hubert-Zumpf-Gasse: (Befindet sich in St. Martin in der Wart)
Hügelgasse:
Hyrtlgasse: Joseph Hyrtl bzw. Josef Hyrtl (* 7. Dezember 1810 in Eisenstadt; † 17. Juli 1894 in Perchtoldsdorf bei Wien) war ein österreichisch-ungarischer Anatom.
Industriestraße: Benannt nach den dort angesiedelten Industriebetrieben.
Informstraße: Die Messe Inform Oberwart ist die größte Familienmesse im Burgenland. Zahlreiche Aussteller präsentieren sich auf der Inform Messe Oberwart mit ihren Produkten und Dienstleistungen.
Ing. Thomas Wagnerstraße: Nach Thomas Wagner (1904-1993), Landesbeamter und Mitglied des Bundesrates, in Oberwart Vizebürgermeister von 1960-1965.
Jasmingasse: Jasminum ist eine Pflanzengattung in der Familie der Ölbaumgewächse (Oleaceae). Zu dieser Gattung gehören einige wichtige Duft- und Zierpflanzen wie der Echte Jasmin oder der Winter-Jasmin.
Johann Straußgasse: Nach Johann Strauss (1825-1899), Kapellmeister und Komponist, bekannt als Walzerkönig.
Kantgasse: Nach Immanuel Kant(1724-1804), deutscher Philosoph der Aufklärung. Kant zählt zu den bedeutendsten Vertretern der abendländischen Philosophie.
Kapellenweg: (Befindet sich in St. Martin in der Wart).
Kastaniengasse: Die Kastanien (Castanea) oder Edelkastanien sind eine Pflanzengattung in der Familie der Buchengewächse (Fagaceae).
Keplergasse: Nach Johannes Kepler (1571-1630), deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe.
Kieferngasse: Die Kiefern, Föhren oder Forlen (Pinus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae) innerhalb der Nadelholzgewächse (Pinophyta).
Kochgasse:
Kopernikusgasse: Nach Nikolaus Kopernikus (1473-1543), Domherr des Fürstbistums Ermland in Preußen sowie Astronom und Arzt, der sich auch der Mathematik und Kartographie widmete.
Kreuzgasse:
Kuruzzengasse: Kuruzen, auch Kuruzzen oder Kurutzen, waren eine Gruppe von bewaffneten antihabsburgischen Aufständischen im Königreich Ungarn von 1671 bis 1711.
Lannergasse: Nach Joseph Lanner (1801-1843), österreichischer Komponist und Violinist. Er gilt neben Johann Strauss (Vater) als derjenige, der die Popularität des Wiener Walzers entscheidend voranbrachte.
Lehargasse: Nach Franz Lehár (1870-1948), österreichischer Komponist ungarischer Herkunft. Lehár gilt zusammen mit Oscar Straus, Emmerich Kálmán und Leo Fall als Begründer der sogenannten Silbernen Operettenära.
Leharhof: Nach Franz Lehár (1870-1948).
Lenaugasse: Nach Nikolaus Lenau (1802-1850), österreichischer spätromantischer Schriftsteller.
Lerchengasse: Die Lerchen (Alaudidae) sind eine artenreiche Familie in der Ordnung der Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeres). Die Familie umfasst mehr als 90 Arten.
Liliengasse: Die Lilien (Lilium) sind eine Pflanzengattung der Familie der Liliengewächse (Liliaceae) mit rund 125 Arten.
Lindengasse: Die Linden (Tilia), über mittelhochdeutsch linde von althochdeutsch linta, bilden eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Lindengewächse (Tilioideae) innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae).
Linke Bachgasse: Am Wehoferbach gelegene Gasse.
Linke Bahnzeile: Neben der Pinkatalbahn gelegene Gasse.
Linkes Pinkaufer: Die Pinka (veraltet auch: Pinggau und Pinkau ist ein linker Nebenfluss der Raab. Sie hat eine Länge von 94 Kilometern und verläuft durch Österreich und Ungarn, wo sie in der Landessprache ebenfalls den Namen Pinka führt.
Lisztgasse: Nach Franz Liszt (1811-1886), ungarischer Komponist, Pianist, Dirigent, Theaterleiter, Musiklehrer und Schriftsteller mit deutscher Muttersprache.
Maderspergergasse: Nach Joseph Madersperger (1768-1850), Schneidermeister. Er gilt als einer der Erfinder der Nähmaschine.
Makartweg: Hans Makart (* 28. Mai 1840 in Salzburg; † 3. Oktober 1884 in Wien) war ein österreichischer Maler und Dekorationskünstler. Er gilt als der repräsentative Maler der Ringstraßenepoche.
Marillengasse: Die Aprikose (Prunus armeniaca), im bairisch-österreichischen Sprachraum (Ober- und Niederbayern, Oberpfalz, Österreich und Südtirol) Marille, in Rheinhessen auch Malete, gehört wie die Sibirische Aprikose und die Japanische Aprikose zur Sektion Armeniaca in der Untergattung Prunus der Gattung Prunus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).
Marktlände:
Millöckergasse: Nach Carl Joseph Millöcker (1842-1899), österreichischer Operettenkomponist.
Milutgasse:
Mitterhofergasse: Nach Peter Mitterhofer (1822-1893), österreichischer Zimmermann und als Erfinder und Konstrukteur verschiedener früher Schreibmaschinen bekannt.
Molkereistraße: Benannt nach der Molkerei Oberwart reg.Gen.mbH in der Molkereistraße 8.
Mondgasse: Namensgebend ist der Mond, der einzige natürliche Satellit der Erde.
Mozartgasse: Nach Wolfgang Amadeus Mozart, (1756-1791), Salzburger Musiker und Komponist der Wiener Klassik.
Mühlbachweg: Am Mühlbach (Pinka) gelegene Gasse.
Mühlgasse: Am Mühlbach (Pinka) gelegene Gasse.
Musilweg: Nach Robert Musil (1880-1942), österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker.
Nelkengasse: Die Nelken (Dianthus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Nelkengewächse (Caryophyllaceae). Die 320 bis 600 Arten kommen in den gemäßigten Gebieten der Nordhalbkugel vor.
Nestroygasse: Nach Johann Nestroy (1801-1862), österreichischer Dramatiker, Schauspieler und Opernsänger (Bass). Sein Werk ist der literarische Höhepunkt des Alt-Wiener Volkstheaters.
Neue Gasse:
Neutorgasse:
Nußgasse: Nussfrüchte, genannt auch Nüsse, sind Schließfrüchte, bei denen alle drei Schichten der Fruchtwand (d. h. des Perikarps) verholzen. Meist wird dabei nur ein einzelner, umgangssprachlich ebenfalls als Nuss bezeichneter Samen von der Nussschale umschlossen.
Obere Bahnzeile: Befindet sich oberhalb der Pinkatalbahn.
Obere Hochstraße:
Oberwarterstraße: Befindet sich zwischen St. Martin in der Wart und Drumling.
Othmar Spanngasse: Nach Othmar Spann (1878-1950), österreichischer Nationalökonom, Soziologe und Philosoph. Als Theoretiker des Ständestaates wird Spann zu den geistigen Wegbereitern des "Austrofaschismus" gerechnet.
Pallstraße:
Panoramaweg:
Pappelgasse: Die Pappeln (Populus) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Weidengewächse (Salicaceae).
Peter Zauner Weg: (Nicht in Google Maps vorhanden, verlängerte Mozartgasse, neben Brahmsgasse) Nach Peter Zauner (1886-1973), Kleinbauer, Dorfkapellmeister, Kirchenmusiker und in den Wintermonaten auch Musiklehrer. Bekannt wurde er in erster Linie als Komponist der Burgenländischen Landeshymne.
Pfarrwiesengasse:
Pfirsichgasse: Der Pfirsich (Prunus persica) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Prunus innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Seine Früchte werden Pfirsiche genannt und zählen zum Steinobst.
Pfluggasse: Ein Pflug ist ein landwirtschaftliches Gerät zur Lockerung und zum Wenden (Pflügen) des Ackerbodens im Bereich des Bearbeitungshorizontes.
Pinkagasse: Die Pinka (veraltet auch: Pinggau und Pinkau ist ein linker Nebenfluss der Raab. Sie hat eine Länge von 94 Kilometern und verläuft durch Österreich und Ungarn, wo sie in der Landessprache ebenfalls den Namen Pinka führt.
Platanengasse:
Primelgasse: Die Primeln (Primula) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Etwa 500 Arten gehören zu dieser Gattung.
Prinz Eugenstraße: Nach Eugen von Savoyen (1663-1736), Feldherr des Habsburgerreiches.
Quellenweg: (Befindet sich in St. Martin in der Wart).
Raimundgasse: Ferdinand Raimund eigentlich Ferdinand Jakob Raimann (* 1. Juni 1790 in Wien-Mariahilf; † 5. September 1836 in Pottenstein) war ein österreichischer Schauspieler und Dramatiker. Gemeinsam mit Johann Nestroy war er Hauptvertreter des Alt-Wiener Volkstheaters.
Raingasse:
Rathausgasse: Zufahrt zum Rathaus.
Rechte Bachgasse: Am Wehoferbach gelegene Gasse.
Rechtes Pinkaufer: Die Pinka (veraltet auch: Pinggau und Pinkau ist ein linker Nebenfluss der Raab. Sie hat eine Länge von 94 Kilometern und verläuft durch Österreich und Ungarn, wo sie in der Landessprache ebenfalls den Namen Pinka führt.
Reformierte Kirchengasse: Benannt nach der Evang. Pfarrkirche H.B..
Reichlgasse: Josef Reichl (* 19. Juni 1860 in Krottendorf bei Güssing; † 9. Dezember 1924 in Wien) war österreichischer Dialektautor und Heimatdichter.
Reihergasse: Die Reiher (Ardeidae) sind eine Familie in der Ordnung Pelecaniformes. Zu dieser Familie gehören 19 Gattungen und 68 Arten. Die meisten Arten haben lange Beine und einen dolchartigen Schnabel. Viele Arten haben außerdem einen langen Hals. Reiher sind fast ausschließlich an Süßwasserhabitate gebunden, die Nahrung besteht vor allem aus Fischen und anderen wasserbewohnenden Tieren und wird dort im ufernahen Flachwasser gesucht.
Resselgasse: Nach Joseph Ressel (1793-1858), österreichisch-böhmischer Forstbeamter und Erfinder.
Richard Wagnergasse: Nach Richard Wagner (1813-1883), deutscher Komponist, Dramatiker, Dichter, Schriftsteller, Theaterregisseur und Dirigent. Mit seinen Musikdramen gilt er als einer der bedeutendsten Erneuerer der europäischen Musik im 19. Jahrhundert.
Riedlingsdorferstraße: Straße in Richtung Riedlingsdorf.
Rilkegasse: (Nicht auf Google Maps vorhanden) Nach Rainer Maria Rilke (1875-1926), Lyriker deutscher Sprache. Mit seiner in den Neuen Gedichten vollendeten, von der bildenden Kunst beeinflussten Dinglyrik gilt er als einer der bedeutendsten Dichter der literarischen Moderne.
Robert Stolzgasse: Nach Robert Stolz (1880-1975), österreichischer Komponist und Dirigent.
Röntgengasse: Röntgen (benannt nach dem Physiker Wilhelm Conrad Röntgen), auch Röntgendiagnostik genannt, ist ein weit verbreitetes bildgebendes Verfahren, bei dem ein Körper unter Verwendung eines Röntgenstrahlers durchstrahlt wird.
Roseggergasse: Nach Peter Rosegger (1843-1918), österreichischer Schriftsteller und Poet.
Rosengasse: Die Rosengewächse (Rosaceae) sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Rosenartigen (Rosales) innerhalb der Kerneudikotyledonen. Die etwa 3000 Arten sind fast weltweit verbreitet.
Rückenweg:
Sackgasse: Zweigt bei der Rechten Bachgasse ab, und endet als Sackgasse.
Schieleweg: Nach Egon Schiele (1890-1918), österreichischer Maler des Expressionismus. Neben Gustav Klimt und Oskar Kokoschka zählt er zu den bedeutendsten bildenden Künstlern der Wiener Moderne.
Schlainingerstraße: Die Schlainingerstraße verbindet die Stadt Oberwart mit der Katastralgemeinde Sankt Martin in der Wart.
Schmale Gasse:
Schnitzlergasse: Arthur Schnitzler (* 15. Mai 1862 in Wien; † 21. Oktober 1931 ebenda) war ein österreichischer Arzt, Erzähler und Dramatiker. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der Wiener Moderne.
Schönberggasse: Nach Arnold Schönberg (1874-1951), österreichisch-amerikanischer Komponist, Musiktheoretiker, Kompositionslehrer, Maler, Dichter und Erfinder. Er stammte aus einer jüdischen Familie, emigrierte 1933 in die USA und nahm 1941 die Staatsbürgerschaft der Vereinigten Staaten an.
Schubertgasse: Nach Franz Schubert (1797-1828), österreichischer Komponist. Obwohl er schon im Alter von 31 Jahren starb, hinterließ er ein reiches und vielfältiges Werk. Er komponierte rund 600 Lieder, weltliche und geistliche Chormusik, sieben vollständige und fünf unvollendete Sinfonien, Ouvertüren, Bühnenwerke, Klaviermusik und Kammermusik.
Schulgasse: In der Schulgasse befinden sich u.a. HBLA (Zweisprachiges Gymnasium), Volksschule, HAK und HASCH.
Schwalbengasse: Die Schwalben (Hirundinidae) sind eine artenreiche Familie der Ordnung Sperlingsvögel (Passeriformes), Unterordnung Singvögel (Passeres). Schwalben ernähren sich von Fluginsekten, in Mitteleuropa sind sie Zugvögel.
Seitenweg:
Semmelweisgasse: Nach Ignaz Semmelweis (1818-1865), ungarischer Chirurg und Geburtshelfer im damaligen Kaisertum Österreich. Er studierte an den Universitäten Pest und Wien Medizin und erhielt 1844 seinen Doktorgrad an der Universität Wien.
Sensengasse: Die Sense (althochdeutsch. segensa = ‚die Schneidende‘; Schwaben bezeichnen sie regional mitunter immer noch als „Säages“, wobei das ä lang und das a kurz gesprochen wird; in hochalemannischen Dialekten heißt sie u. a. ‚Sägesse‘, auf dem ä betont) ist ein Werkzeug zum Mähen von Gras, Getreide und kleinen Büschen.
Sichelgasse: Die moderne Sichel ist ein Werkzeug zum Schneiden kleiner Mengen von Getreide und Gras. Sie besteht aus einer nach vorn sich verjüngenden, konkav gekrümmten Klinge (in der Regel aus Stahl) mit einem hölzernen Handgriff. Sie unterscheidet sich von der Sense durch die kleinere Klinge und den kürzeren Stiel. Grassicheln sind kurz, aber sehr stark gebogen.
Siedlungsstraße:
Spitalgasse: Das alte, 1911 eröffnete Krankenhaus wurde im Jahr 2005 abgerissen und an seiner Stelle steht heute eine Anlage mit 155 Wohnungen und 94 betreubaren Wohnungen sowie ein Seniorengarten. Heute erinnern nur mehr eine Gedenktafel und die Zufahrtsstraße "Spitalgasse" an das alte Krankenhaus in Oberwart (siehe auch Foto in Alte Ansichten).
Sportlände: Nach den hier angesiedelten Sporteinrichtungen, wie Sportvereingung Oberwart und Oberwart Gunners.
Steinamangererstraße: Benannt nach der Stadt Szombathely erstreckt sich diese Straße über eine Länge von 43,6km.
Sterngasse: Unter einem Stern versteht man in der Astronomie einen massereichen, selbstleuchtenden Himmelskörper aus sehr heißem Gas und Plasma, wie zum Beispiel die Sonne.
Stiftergasse: Nach Adalbert Stifter (1805-1868), österreichischer Schriftsteller, Maler und Pädagoge. Er zählt zu den bedeutendsten Autoren des Biedermeier.
Storchengasse: Die Störche (Ciconiidae) sind die einzige Familie der Ciconiiformes und mit sechs Gattungen und 19 Arten in allen Kontinenten außer Antarktika verbreitet. Charakteristisch für diese Vögel sind der lange Hals, die langen Beine und der große, oft langgestreckte Schnabel.
Strohgasse: Stroh (das, ist ein Sammelbegriff für ausgedroschene und trockene Halme und Blätter von Getreide, Ölpflanzen, Faserpflanzen oder Hülsenfrüchten.
Taubengasse: Die Tauben (Columbidae) sind eine artenreiche Familie der Vögel. Sie sind die einzige Familie der Ordnung der Taubenvögel (Columbiformes). Eine männliche Taube heißt Tauberich, Täuberich, Tauber oder auch Täuber. Eine weibliche Taube wird manchmal auch Täubin genannt. Die Arten der Familie haben einen recht einheitlichen Körperbau mit kräftigem Rumpf und relativ kleinem Kopf, der beim Laufen in charakteristischer Weise vor und zurück bewegt wird.
Teichweg: Am Stieberteich bzw. Mühlbach gelegener Weg.
Traklgasse: Nach Georg Trakl (1887-1914), österreichischer Dichter des Expressionismus mit starken Einflüssen des Symbolismus.
Trogergasse: Nach Paul Troger (1698-1762), österreichischer Maler des Barocks.
Tulpengasse: Die Tulpen (Tulipa) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Liliengewächse (Liliaceae).
Türkengasse:
Turmgasse: (Befindet sich in St. Martin in der Wart).
Umweltstraße: (Nicht auf Google Maps vorhanden).
Untere Bahnzeile: Befindet sich unterhalb der Pinkatalbahn.
Untere Hochstraße:
Unterschützen:
Untertrumstraße:
Unterwarterstraße: Straße Richtung Unterwart
Veilchengasse: Veilchen oder Violen (Viola) sind eine Pflanzengattung in der Familie der Veilchengewächse (Violaceae). Von den etwa 500 Arten gedeihen die meisten in den gemäßigten Zonen der Erde.
Waldmüllergasse: Nach Ferdinand Georg Waldmüller (1793-1865), österreichischer Maler in der Biedermeierzeit.
Waldweg: (Befindet sich in St. Martin in der Wart).
Wartweg:
Wehrgasse:
Weidengasse: Die Weiden (Salix) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Weidengewächse (Salicaceae) und umfassen etwa 450 Arten.
Weinhebergasse: Nach Josef Weinheber (1892-1945), österreichischer Lyriker und Erzähler.
Werfelgasse: Nach Franz Werfel (1890-1945), österreichischer Schriftsteller jüdisch-deutschböhmischer Herkunft. Er ging aufgrund der nationalsozialistischen Herrschaft ins Exil und wurde 1941 US-amerikanischer Staatsbürger.
Wienerstraße: Straße Richtung Wien
Wiesengasse:
Wildgansgasse: Anton Wildgans (* 17. April 1881 in Wien als Anton Otto Georg Ritter von Wildgans; † 3. Mai 1932 in Mödling, Niederösterreich) war ein österreichischer Lyriker und Dramatiker.
Winkelgasse:
Zederngasse: Die Zedern (Cedrus) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Kieferngewächse (Pinaceae).

Im Jahr 1894 wurde beschlossen, dass eine Benennung nach lebenden Personen nicht vorkommen dürfen: demnach kann zu Lebzeiten eines Menschen niemand voraussagen, wie sich eine Person im weiteren Leben noch entwickeln wird. Bekannte Persönlichkeiten der neueren Geschichte sollen nur dann als NamenpatInnen herangezogen werden, wenn ihr Geschichtsbild eindeutig abgeklärt ist. Erst rückblickend kann ein klares Urteil darüber gefällt werden, ob eine Person eine derartige Ehrung im öffentlichen Raum "verdient hat". Seit dem Jahr 1989 ist die Benennung von Verkehrsflächen nach bekannten, verstorbenen Persönlichkeiten frühestens ein Jahr nach deren Tod möglich. Diese Frist bezeichnet man als Interkalarfrist.

Disclaimer

Einige Texte sind von der freien Wikipedia kopiert und angepasst worden. Die allermeisten Bild- und Mediendateien sind aus eigener Quelle und können auf Anfrage für eigene Webseiten verwendet werden. Sollten sich dennoch Bild- oder Mediendateien auf dieser Seite finden, welche einen Copyright unterliegen, so bitte ich um Verständigung per Email office@nikles.net, damit ich einen Copyright-Vermerk bzw. Weblink anbringen kann, bzw. auf Wunsch die Bild- oder Mediendateien löschen kann.

Kontakt

Günter Nikles
Josef Reichl-Str. 17a/7
7540 Güssing
Austria

Email: office@nikles.net
Website: www.nikles.net
Fax: 03322/44384